Die Höhepunkte der Talbach-Buam

Sachrang – Hong Kong – Nashville – Tokio

Uns Talbach-Buam gibt es seit Anfang 2003. Dem ersten Auftritt am 3. Februar sollten unzählige in Nah und Fern folgen.

Am 22. November des selben Jahres kam es zu unserem bis dahin größten Auftritt beim Abschiedsabend der „Weitlahner“ in Schleching.
Kurz darauf spielten wir auch in Staudach, wo wir seither mehrmals jährlich zu hören sind.

Im Oktober 2005 ging es dann nach Asien. In Hong Kong spielten wir zwei Wochen auf dem Oktoberfest der „King-Ludwig Beer-Hall“. Dies wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis und es sollte auch nicht das letztemal sein. Die Chinesen waren von uns begeistert und wir sorgten im Reich der Mitte und auch deutschlandweit für Aufsehen in Zeitungen und Radiosendern.

 

 

Kurze Zeit später ging es zum zweiten mal nach Hong Kong, diesmal in Begleitung der „German Ladies“ Kathi Daxenberger und Moni Hauser.

Ab Oktober 2007 spielten wir dann ohne Christoph Bauer weiter und der Bau des eigenen Probenraums beim Auer begann.

 

 

Im April brach ein Teil von uns auf, die USA unsicher zu machen. In Nashville Tennessee, der Musikhauptstadt der Vereinigten Staaten, war man von Oberkrainer Musik und Schuhplattlern begeistert.

Im September 2008 feierten wir unser 5-Jähriges beim Hauser. Die Notenhobler, 5e hamma, die lustigen Bergla und Quintett Bergland folgten unserer Einladung und es wurde ausgiebig gefeiert.

Eine Woche später ging es dann nach Japan. In Tokio und Yokohama spielten wir in einem riesigen Bierzelt vor tausenden Besuchern.
Seither ist Christian Pertl bei uns als Trompeter, da Christian Singhartinger leider aus beruflichen Gründen die Talbach Buam verlassen musste.
Da nun der Gittarist fehlte, lernte Peter kurzerhand vom E-Bass auf Gitarre, und kurze Zeit später auch E-Gitarre um.

 

Im Septermber 2011 ging es dann für ins zum Oktoberfest nach Quebec City.
Ohne Erholung flogen wir kurz darauf, im Oktober nach Hong Kong.

Im Mai 2012 musste uns Josef Thaurer leider verlassen. Ihn ersetzte Markus Kalal. Welcher auch im September mit ans Oktoberfest nach Montreal flog. Im Oktober gings dann wieder nach Hong Kong, zum Happy Wednesday des HK Jockey Clubs.

 

Über Silvester 2012/2013 war ein kleiner Teil unserer Gruppe in Südafrika, genauer gesagt, in Kapstadt.

Im April 2013 feierten wir unser 10 jähriges. Mit D´ Erlbachern, den Danzlkrainer´n, der Zaunstemp ´n Musi, und der Ganz oafach Muse feierten wir bis in die frühen Morgenstunden. Es war auch der letzte Auftritt mit Andreas Hamberger, unserem Klarinettisten, welcher sich aus familieren Gründen zurückzog. Seither ist Korbinian Höflinger, mit Klarinette und Saxophon, an unserer Seite.

Im September/ Oktober des selben Jahres flog ein Teil von uns für 4 Wochen nach Ecuador zu einer Oktoberfestveranstaltung des Hotel Hilton und der Expo Allemagne ebenfalls zum Oktoberfest. Die restlichen Musikanten verabschiedeten sich in den fernen Osten, zum Oktoberfest nach Hong Kong im Jockeyclub.

 

Im Septermber/Oktober 2015 wurde wieder das Oktoberfest im Hong Kong Jockeyclub ausgerichtet, wofür wir zwei mal nach China flogen.

 

Auch nach Indien hat es uns schon verschlagen. Im Oktober 2016 gings für uns zum Octobierfest ins Grand Hyatt Mumbai. Eine Woche lang sorgten wir auf der Freilichtbühne im Hotelgelände für ausgelassene Oktoberfeststimmung.